Top 10 der schlimmsten WWE Botches

veröffentlicht am 6. Dezember 2018 in Top 10 von
John Cena broken nose

Beim Wrestling kommt es immer wieder vor, dass manche Aktionen nicht so funktionieren wie geplant. Da die Shows immer vor Live-Publikum stattfinden bzw. live ausgestrahlt werden, kann eine verpatzte Aktion sehr schwer ungeschehen gemacht werden. Oftmals bleibt dem Wrestler nicht anderes übrig, als die Aktion ein zweites Mal zu versuchen. Ein sog. Botch kann auch während einer Promo passieren. Beispielsweise wenn der Text vergessen wird oder man sich verspricht. Diese Botches sehen dann teilweise ziemlich witzig aus, können aber eine große Verletzungsgefahr für den Wrestler darstellen. Wir haben heute die 10 schlimmsten Botches in der WWE Geschichte für euch rausgesucht. Am Ende findet ihr den Beitrag nochmal als Video.  

 

Nummer 10

Papa Shango verpasst seinen Einsatz

via GIPHY

© by WWE

 

Wir schreiben das Jahr 1992. Im Main Event von WrestleMania 8 stehen sich Hulk Hogan und Sid Justice (aka Sid Vicious, aka Sycho Sid) gegenüber. Geplant war hier, dass Papa Shango (aka Kama, aka The Godfather) das Cover an Hogan unterbricht. Dieser kommt aber viel zu spät, sodass Sid Justice von alleine auskicken muss. Bis Papa Shango am Ring eintraf musste ein Teil des Matches improvisiert werden.

 

Nummer 9

Batista und die unsichtbare Macht

via GIPHY

© by WWE

 

Dieser Botch ereignete sich in der RAW Episode vom 10 Mai 2010. Keine Ahnung was Batista da angegriffen hat, aber Mark Henry war sicherlich nicht. 

 

 

Nummer 8

Randy Ortons zweiter Versuch

 

Randy Orton RKO Botch

© by WWE

 

Im Jahr 2004, wo es noch hieß „The Evolution is a Mystery“, kämpfte Randy Orton zusammen mit Batista und Ric Flair gegen Rob Van Dam und Chris Jericho. Während Batista sich in der Walls of Jericho befindet, geht der RKO von Randy Orton ins Leere. Daraufhin rennt er zurück, um den Move ein zweites mal anzusetzen. 

 

 

Nummer 7 

Der peinlichste Chokeslam ever

Chokeslam Fail Hulk Hogan

© by WWE

 

Bei Judgement Day 2002 trafen der Undertaker und Hulk Hogan im Match um den Undisputed Championship aufeinander. Hulk Hogan war zu diesem Zeitpunkt schon 49 Jahre alt. Der Undertaker gewinnt das Match mit einem lausigen Chokeslam. Der Hulkster hebt nur wenige cm. vom Boden ab. Abschließend legt der Taker Hogan schon fast auf die Ringmatte um im Anschluss den Pin Fall zu machen.

 

 

Nummer 6

John Cenas Nasenbruch

Bei RAW trafen der US Champion John Cena und der WWE Champion Seth Rollins aufeinander. Bei einem Kniestoß von Rollins, wobei er diesmal wirklich traf, wurde die Nase von John Cena gebrochen. Trotz Verletzung workte Cena das Match zu Ende.

 

 

Nummer 5

Triple H und der fast Genickbruch

Triple H Pedigree Botch

© by WWE

 

1996 kämpfte HHH gegen Marty Garner. Der junge Garner, welcher noch nie einen Pedigree abbekommen hat, dachte Triple H führt als nächstes einen Double Underhook Suplex aus. Deshalb springt es viel zu hoch, während HHH seinen Pedigree ganz normal durchführt. Garner landete direkt auf seinem Kopf und zieht sich einige Verletzungen am Nacken zu. 

 

 

Nummer 4

Joey Mercury’s Face Crash

Joey Mercury ist nicht nur einigen aus der J&J Security bekannt, sondern auch aus dem Tag Team MNM, das er zusammen mit Melina und Johnny Nitro (aka Johnny Mundo, aka Johnny Impact, aka John Morrsion) formte. Bei Armageddon 2006 traf ihn eine Leiter unglücklich in seinem Gesicht. 

 

 

Nummer 3

The flying Deadman

Undertaker Jump

© by WWE

 

Der Undertaker und Shawn Michaels hatten bei WrestleMania 25 ein legendäres Match zusammen. Als HBK außerhalb des Rings stand setzte der Taker zum Sprung nach Draußen an. Der Kameramann, der viel zu weit hinten stand, sollte den Undertaker auffangen. Dieser kann sich gerade noch so abrollen.

 

Nummer 2

The flying Beast

© by WWE

 

Kurt Angle traf im Main Event von WrestleMania 19 auf Brock Lesnar. Während des Matches um den WWE Championship setzt Lesnar zur Shooting Star Press an. Dieser verfehlt aber Angle, sodass er sich einige Verletzungen am Nacken und eine Gehirnerschütterung zuzog. Lesnar wäre nicht Lesnar, wenn der das Match nicht trotzdem zu Ende bringen würde.

 

 

Nummer 1

Stone Cold Steve Austins Genickbruch

steve austin breaks his neck

© by WWE

 

Beim Summerslam 1997 kämpften Owen Hart und Steve Austin um den Intercontinental Championship. Hart kontert eine Aktion von Austin in einen Sitdown Piledriver. Dabei befindet sich der Kopf von Austin viel zu weit unten. Bei dieser missglückten Aktion brach er sich nicht nur den Hals, sondern war auch vorübergehend gelähmt. 

 

 

Den ganzen Artikel als Video findet ihr hier

 

Fallen euch noch mehr Botches ein? Dann hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.